Samstag, 17 November 2018

Narrenempfang RP Tübingen

Die sechs großen Narrenvereinigungen des Regierungsbezirks, der Alemannischen Narrenring (ANR), der Verband Alb-Bodensee oberschwäbischer Narrenzünfte (VAN), die Vereinigung Freier oberschwäbischer Narrenzünfte (VFON), die Vereinigung Schwäbisch- Alemannischer Narrenzünfte (VSAN), der närrische Freundschaftsring Neckar-Gäu und der Narrenfreundschaftsring Zollern-Alb sind am 10. Februar der Einladung Regierungspräsidenten zum Narrenempfang im Regierungspräsidium gefolgt.

Vorab traf man sich im Sparkassen Carré in Tübingen wo die Sparkasse zu einem kleinen Imbiss eingeladen hat. Die Narren wurden dort von Hans Braunger von der Kreissparkasse Tübingen und von Walter Sieber dem Präsidenten des Narren Freundschaftsringes Zollern-Alb begrüßt. Nach dem Imbiss marschierten die Versammelten dann in einem kleinen Narrenumzug zum Regierungspräsidium. Dort wurden sie vom Regierungspräsidenten per Handschlag empfangen und ins Gebäude geleitet.

Zur Bildergalerie

 

Nach der Begrüßungsansprache des Regierungspräsidenten Hermann Strampfer und einer närrischen Rede von Präsident Walter Sieber hielt Peter Neudert, ( Ehrenpräsident der VFON und Träger der Narrenkappe des Regierungspräsidenten vom Jahr 2014) die Laudatio auf den neuen Narrenkappenträger. Regierungspräsident Strampfer verlieh die diesjährige Narrenkappe an Alex Moser, dem Ehrenpräsidialmitglied der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischen Narrenzünfte. Moser bedankte sich für die Auszeichnung mit einer geschliffenen Dankesrede, und dass er nunmehr zum kleinen Kreis der bisher fünf Narrenkappenträger gehört.

Nach diesem offiziellen Teil lud Regierungspräsident Strampfer zum fröhlichen Narrentreiben in die Kantine ein, wo die Narrenkapelle aus Stein und ein Discjockey für Unterhaltung sorgten.

Wie auch schon in den vergangenen Jahren wurde durch den Präsidenten Reinhard Siegle der Vereinigung Freier oberschwäbischer Narrenzunft eine Prämierung der schönsten Fasnetskostüme der Regierungspräsidiumsmitarbeiter durchgeführt. Fünf originell gekleidete Gruppen stellten sich zur Wahl und erhielten alle einen, von den Narrenverbänden gestifteten Preis.

Bei Gesprächen unter Freunden wurde ein schöner und abwechslungsreicher Nachmittag beschlossen.

Ein Highlight für die Präsidiumsmitglieder war der Besuch im Amtszimmer des Regierungspräsidenten, wo sie von Herrmann Strampfer zusammen mit der geschnitzten Narrenfigur, welche Strampfer im Januar in Wimsen zusammen mit dem Narrenpreis „Goldene Saublodr“ erhielt, fotografiert wurden.

Brauchtum braucht Partner