Mittwoch, 12 August 2020

Narrenzunft Altshausen

Zunftbeschreibung

AltshausenDie Gemeinde Altshausen liegt in der Jungeiszeilichen geprägten Hügellandschaft Oberschwabens.Seit 1919 residiert das Hause Württemberg im Schloß zu Altahausen.Daß man die Fasnet in Altshausen schon lange kennt, belegt die erste Erwähnung im Jahre 1414.

Narrenruf : O -  HAAA

www.oha-altshausen.de

Für die einzelnen Maskenbeschreibungen bitte klicken







Der Lätsch Vere

Laetsch VereDer Lätsch Vere,eine in einer Einzelmaske verkörperte historische Gestalt, war ein Mann Namens Xaver, der um die Jahrhundertwende Lebte. Der Lätsch Vere war ein wandelndes Tagblatt, er war Hochzeitslader, Leichenansager und Drehorgelspieler.

Das Hopfenweible

HopfenweibleDas Hopfenweible,und deren Häs wurde nach dem Vorbild der Hopfenpflückerinnen gefertigt, die in den Hopfengärten um Altshausen ihre Arbeit verrichteten. Altshausen ist das älteste Hopfenanbaugebiet in Württemberg.Anstelle von Haaren schauen Hopfen unterm Strohhut hervor.Im geflochtenen Holzkorb befinden sich allerlei Süßigkeiten, die an die Kinder verteilt werden.

Das Schindele

SchindeleDas Schindele, wurde nach dem Erzeugnis des Schindelmachers benannt. Das gesamte Häs dieser spitzbübischen Fasnetsfigur besteht aus schindelartig angeordneten Plätzchen aus Filz. Durch hüpfen bringt es sein Geschell zum Klingen und will so zusammen mit dem Lärm seiner Rätsche die bösen Wintergeister vertreiben

Die Altshauser Hexe

HexeDie Altshauser Hexensind sehr farbenfroh gekleidet. Mit tiefen Falten, gebogener Nase , einem geschlossenen und einem weit geöffneten Auge und einem verzerrten Mundwinkel wirkt die Hexenlarve recht bedrohlich.

Brauchtum braucht Partner